10 Digital Life Hacks, die Sie immer wieder verwenden werden

Nicht alle Life-Hacks sind gleich. Einige können Sie nur einmal verwenden, um eine Einstellung auf Ihrem Telefon oder Computer zu korrigieren.

Aber dann gibt es solche, die Sie immer wieder verwenden werden.

Bei diesen Hacks ist es wichtig, sich zu merken, wann und wie sie verwendet werden, damit Sie digitale Probleme einfach lösen können.




Dinge, von denen du nicht wusstest, dass dein iPhone sie kann

1. Stellen Sie sicher, dass niemand anderes Ihr Facebook-Konto verwendet




Regel Nr. 1: Stellen Sie sicher, dass Sie sich von allen Ihren Benutzern abmelden Facebook-Sessions. Ohne es zu merken, haben Sie möglicherweise Facebook auf Ihrem Arbeits- oder Heimcomputer, Smartphone, Laptop oder Tablet geöffnet. Denken Sie daran, nur weil Sie eine der Sitzungen auf einem Gerät schließen, bedeutet dies nicht, dass Sie alle anderen von Ihnen geöffneten Sitzungen getrennt haben.

Um sicherzugehen, gehen Sie zu FacebookSicherheit und Einstellungen und klicken Sie auf Wo Sie angemeldet sind.

Suchen Sie die Sitzung oder die Sitzungen, die Sie beenden möchten. Klicke auf das vertikale Punkteund dann klickenAusloggen.

Auf diese Weise können Sie auch feststellen, ob Sie an einem Gerät angemeldet sind, das Sie nicht kennen, und wann diese Anmeldungen aufgetreten sind. In diesem Fall müssen Sie sich bei jeder Sitzung sofort abmelden und Ihr Facebook-Passwort ändern.

2. Führen Sie Gruppenanrufe in FaceTime durch

Als iOS 12.1 veröffentlicht wurde, gab es eine Reihe von raffinierten neuen Funktionen oder Verbesserungen gegenüber älteren. Eine Funktion, die jeder Apple-Benutzer ausprobieren sollte, istGruppen-FaceTime.Sie können FaceTime-Videoanrufe mit bis zu 32 Personen gleichzeitig durchführen. Es eignet sich hervorragend für Geschäftstreffen oder virtuelle Familientreffen.

So geht's:

  1. Tippen Sie in einem laufenden FaceTime-Anruf auf das Pluszeichen
  2. Zapfhahn 'Person hinzufügen. '
  3. Geben Sie den Namen, die Telefonnummer oder die E-Mail-Adresse des Kontakts ein.
  4. Zapfhahn 'Person zu FaceTime hinzufügen. '

Bevor Sie es merken, werden Sie eine Telefonparty mit Familie und Freunden abhalten.

3. Blockieren Sie Robocalls auf Ihrem Telefon

Robocalls sind zu einem Hauptproblem für Benutzer von Mobiltelefonen geworden. Manche Leute können täglich Dutzende dieser Betrugsanrufe erhalten. Hier sind sieben einfache und Low-Tech-Dinge, die Sie tun können, um diese produktiven Anrufer zu bekämpfen.

  1. Anonyme Anrufe automatisch abweisen -Viele Robocalls werden in Ihrer Anrufer-ID als 'anonym' angezeigt, während die meisten Unternehmen und Menschen als identifizierbare Telefonnummern angezeigt werden.
  2. Treten Sie der nationalen Registrierungsliste 'Nicht anrufen' bei -Betrüger halten sich nicht an die Regeln und kümmern sich auch nicht um diese Liste. Trotzdem ist es klug, Ihre Nummer zu registrieren. Alles was Sie tun müssen, ist auf die Website donotcall.gov zu gehen.
  3. Verwenden Sie Carrier-Tools, um unerwünschte Anrufe zu blockieren -Die vier großen Netzbetreiber verfügen über Tools zum Identifizieren, Filtern und Verhindern, dass verdächtige Belästigungsnummern Ihr Telefon anrufen oder ihm eine SMS senden. Für die Aktivierung des Anrufer-ID-Dienstes wird in den meisten Fällen eine zusätzliche monatliche Gebühr erhoben, die Blockierung auf Netzwerkebene ist jedoch für alle Mobilfunkanbieter kostenlos.
  4. Nutze die besten Apps, um Robocalls zu blockieren -Eine andere Möglichkeit, störende Anrufe zu unterbinden, ist die Verwendung von Anrufsperr-Apps. Diese Apps können identifizieren, wer Sie anruft, und unerwünschte Anrufe blockieren, die in einer Crowdsourcing-Spam- und Robocaller-Liste angezeigt werden.
  5. Einige Telefone blockieren Robocalls automatisch -Das Samsung-Flaggschiff Galaxy und das Samsung-Note-Smartphone verfügen über eine native Funktion namens Smart Call, die verdächtige Nummern automatisch überprüft und kennzeichnet.
  6. Einzelne Telefonnummern sperren -Eine Funktion zum Sperren bestimmter Nummern ist auf jedem iPhone und Android verfügbar. Obwohl dies möglicherweise nicht jede Robocall- und Spammer-Nummer stoppen kann, können Sie zumindest die wiederkehrenden blockieren.
  7. Telefon einschalten, nicht stören -Um jede Nummer außer Ihren vertrauenswürdigsten Kontakten oder Favoriten zu blockieren, können Sie den integrierten Nicht stören-Modus Ihres iPhone oder Android-Telefons aktivieren. Denken Sie daran, dass Sie einige legitime Anrufe verpassen, unbekannte Anrufer jedoch die Möglichkeit haben, eine Sprachnachricht zu hinterlassen.

4. Legen Sie Ankunfts- und Abfahrtszeiten in Google Maps fest

In einem kürzlich durchgeführten Update konnten Sie in Google Maps entweder eine Abfahrts- oder eine Ankunftszeit festlegen. Wenn Sie eine Abfahrtszeit festlegen, erhalten Sie eine Schätzung, wann Sie zu einem Termin anreisen sollten.

Wenn Sie eine Ankunftszeit festlegen, erhalten Sie einen Kostenvoranschlag, wann Sie Ihren aktuellen Standort verlassen sollten, um zum nächsten Meeting zu gelangen.

Sie müssen lediglich Google Maps öffnen und Ihren Standort und Ihr Ziel eingeben.

5. Sehen Sie sich Überflug- und Innenstandorte in Apple Maps an

Hier ist ein unterhaltsames Tool. Apple Maps bietet, abhängig von Ihrem Telefon, Angebote an virtuelle Überflugstouren. Sie können eine Stadt auswählen, die über alle Sehenswürdigkeiten dieser Stadt fliegt.

Apple Maps bietet auch eine Indoor-Option, mit der Sie beispielsweise den Standort eines bestimmten Geschäfts in einem Einkaufszentrum ermitteln können. Wenn Sie nicht gerne einkaufen, ist dies sehr nützlich. Sie wissen, wo sich das Geschäft befindet, also steigen Sie ein und aus.

6. Probieren Sie den Live-Hörtrick von Air Pod aus

Angenommen, Sie tragen AirPods und möchten ein Gespräch mit jemandem beginnen. Oder vielleicht bist du nur ein Lauscher. Dank an Live hörenMit der iOS 12-Funktion können Sie Live-Audio vom iPhone-Mikrofon direkt auf Ihre AirPods übertragen.

7. Sperren Sie Ihr Android-Handy automatisch

Sie sind gut darin, Ihr Android-Handy gesperrt zu halten. Sie haben ein Passwort, eine PIN, ein Muster oder einen Fingerabdruck, der für den Zugriff auf Ihr Telefon erforderlich ist. Das ist eine kluge Sicherheitsmaßnahme, aber manchmal möchten Sie Bequemlichkeit.

Dies ist, wo die Android Smart Lock Mit dieser Funktion können Sie Ihr Telefon oder Tablet in bestimmten Situationen, z. B. wenn Sie sich in der Nähe Ihres Zuhauses befinden, entsperren.

Sie haben eine Reihe von Optionen, die von der Erkennung am Körper über Voice Match bis hin zu vertrauenswürdigen Orten reichen.

8. Verwenden Sie den Nicht stören-Modus von Slack

Die Produktivitäts-App Slack bietet eine großartige Funktion, um Sie auf dem Laufenden zu halten. Benachrichtigungen mit 'Nicht stören' können angehalten werden. Verwenden Sie DND nach Bedarf, um sich zu konzentrieren, und legen Sie sogar einen DND-Zeitplan für Routinezeiten fest, zu denen Sie nicht benachrichtigt werden möchten.

Wie funktioniert DND? Alle Benachrichtigungen und @ Erwähnungen werden angehalten. Nachdem Sie die Benachrichtigungen wieder aufgenommen haben, können Sie alles überprüfen, was Sie in DND erhalten haben.

9. Kennen Sie das Geheimnis, um Ihren Mac freizugeben

Während Macs wie jeder andere PC anscheinend nichts falsch machen, können sie bei Ihnen einfrieren. In diesem Fall drücken Sie gleichzeitig die Befehlstaste, die Wahltaste und die Escape-Taste. Auf diese Weise können Sie das Beenden eines Programms erzwingen, das Ihren Mac belegt hat.

Wenn dies nicht funktioniert, halten Sie den Netzschalter an Ihrem Mac gedrückt, um ihn auszuschalten. Die gute Nachricht ist, wenn Sie Ihren Computer auf diese Weise ausschalten, werden viele Ihrer geöffneten Programme wieder angezeigt, wenn Sie ihn wieder einschalten.

10. Selbstzerstörende E-Mails in Google Mail senden

Haben Sie gerade eine E-Mail an alle Personen gesendet, die für eine Person bestimmt waren? Nun, Google Mail hat die Fähigkeit dazu Senden Sie eine E-Mail nichtindem Sie eine Einstellung anpassen, bevor Sie Ihre E-Mail schreiben.


Campus Sicherheit App

Durch diesen Rückruf einer Nachricht können Sie auch Rechtschreibfehler, falsche Empfänger, Betreffzeilen und sogar vergessene Anhänge hinzufügen.




Denken Sie jedoch an diesen guten Tipp: Wenn Sie eine E-Mail nicht senden, müssen Sie die Einstellung auf einen höheren Wert als den Standardwert von fünf Sekunden einstellen. Seien wir ehrlich; fünf Sekunden reichen nicht einmal aus, um zu erkennen, dass Sie einen Fehler gemacht haben, geschweige denn, Sie drücken die Taste 'Senden'. Dankenswerterweise bieten die Google Mail-Einstellungen die Möglichkeit, eine E-Mail-Übermittlung bis zu 30 Sekunden anzuhalten.