20 erstaunliche Dinge, von denen Sie nicht wussten, dass Google Fotos sie können

Sie machen viele Bilder und alle müssen irgendwohin, also speichern Sie sie in Google Fotos. Sie verwenden es als Archiv, um Ihre Snaps in der Cloud zu sichern. Vielleicht suchen Sie es von Zeit zu Zeit oder verwenden es, um ein Foto mit Freunden zu teilen. Wenn das alles ist, was Sie mit Google Fotos tun, fehlen Ihnen einige der coolsten Funktionen des Dienstes.

Machen Sie sich bereit, um ein Google Photos-Nutzer der nächsten Stufe zu werden, und entdecken Sie die erstaunlichen Möglichkeiten.

Praktische Tipps und unerwartete Funktionen

1. Laden Sie alle Ihre Fotos herunter






Möchten Sie Ihre Fotos außerhalb des Cloud-Speichers von Google archivieren? Sie können es mit tun Google Takeout. Mit Takeout können Sie alle oder nur einige Ihrer Google-Daten herunterladen. Sie können nur Fotos auswählen und sogar genau auswählen, welche Alben in den Download einbezogen werden sollen. Denken Sie daran, dass dies ein sehr großer Download sein kann, wenn Sie viele Fotos gespeichert haben.

2. Laden Sie die iOS-App für Google Fotos herunter

Google Fotos ist nicht nur für Android. Laden Sie die App für Ihre iOS-Geräte Auf Ihrem iPad oder iPhone stehen Ihnen dieselben Funktionen für Sicherung, Archivierung, Suche und Speicherung zur Verfügung.


Sieh dir das böse Genie kostenlos online an

3. Sehen Sie sich während der Bearbeitung das Originalfoto an




Die Google Fotos-App bietet eine nützliche Funktion unter dem Strich: Wenn Sie ein Foto bearbeiten und mit einem Filter spielen, berühren Sie das Bild und halten Sie es gedrückt (oder klicken Sie in einem Browser), um es schnell und originalgetreu anzuzeigen Vergleichen Sie Ihre Bearbeitungen mit dem Aussehen des Bildes. Heben Sie ab, um die geänderte Version erneut anzuzeigen.

4. Automatisieren Sie die Sicherung auf Ihrem Mac oder PC

Sie denken wahrscheinlich nicht einmal zweimal über Google Fotos nach, wenn Sie Bilder auf Ihrem Smartphone verarbeiten, aber wie steht es mit Ihrem Windows- oder Mac-Computer? Herunterladen Google Backup and Sync-App für Mac oder PC und Sie können Bilder automatisch von Ihrem Desktop oder Laptop sichern.

5. Achten Sie auf Google Assistant-Benachrichtigungen

Wenn Sie Überraschungen mögen, halten Sie Ausschau nach Benachrichtigungen über die Google Fotos-Assistentenfunktion. Es werden automatisch stilisierte Fotos, Collagen und Fotoalben erstellt, die Ihnen vielleicht Spaß machen. Sie können diese automatischen Kreationen speichern, ignorieren oder löschen. Möglicherweise erhalten Sie auch die Warnmeldung „Diesen Tag neu entdecken“, in der Bilder von einem früheren Zeitpunkt angezeigt werden. Es kann eine schöne Erinnerung an gute Zeiten von vor Jahren sein.

6. Scannen Sie Ihre alten Fotos mit PhotoScan

Eine der einfachsten Möglichkeiten, Ihrer Google Fotos-Bibliothek echte Fotos hinzuzufügen, ist die Verwendung von Google PhotoScan App für Android und iOS. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihre Bilder aufzunehmen und sie dann mit Fotos zu organisieren und darauf zuzugreifen. Es ist eine einfache Möglichkeit, Vintage-Fotografien in die Moderne zu bringen.


Microsoft Press Free eBooks

7. Fotos ins Archiv verschieben




Beseitigen Sie die Unordnung, indem Sie nicht benötigte Fotos in Ihr Archiv verschieben. Wählen Sie einfach die drei Punkte aus, um auf das Menü mit den Fotooptionen zuzugreifen, und wählen Sie 'Archivieren'. Gelegentlich schlägt Google automatisch Fotos zum Verschieben vor, die Sie nach Belieben überprüfen und archivieren können.

8. Löschen Sie die Fotos

Wenn Sie ein Foto in den Papierkorb gelegt haben und es jetzt wieder verwenden möchten, öffnen Sie einfach das Hauptmenü von Google Fotos, wählen Sie den Papierkorb aus und wählen Sie dann das oder die Bilder aus, die Sie wiederherstellen möchten. Fotos bleiben 60 Tage lang im Papierkorb, bevor sie endgültig gelöscht werden.

Entdecken Sie sieben nützliche Google-Funktionen, die Sie nicht verwenden.

Teilen ist Kümmern

9. Übertragen Sie Ihre Fotos auf einen Fernseher




Wenn Sie einen Chromecast an Ihr Fernsehgerät angeschlossen haben, können Sie Ihre Google Photos-App auf Ihrem Telefon öffnen, auf das Besetzungssymbol in der Ecke klicken und Ihre Lieblingsfotos auf dem großen Bildschirm für alle freigeben.

10. Verbinden Sie sich mit Google Drive

Synchronisieren Sie Ihr Google Drive mit Google Photos, indem Sie auf Ihre Einstellungen klicken und die Option Google Drive aktivieren. Jetzt können Sie Fotos und Videos von Drive direkt in Fotos anzeigen und bearbeiten. Wechseln Sie anschließend zu Google Drive, öffnen Sie die Einstellungen und aktivieren Sie die Option zum Erstellen eines Ordners für Google Fotos, um auf einfache Weise auf Ihre Bilder in My Drive zuzugreifen.

11. Fügen Sie einer Google Mail-E-Mail ein Foto hinzu

Es gibt eine sehr einfache Möglichkeit, ein Bild aus Google Fotos in eine E-Mail einzufügen, wenn Sie Google Mail über einen Webbrowser verwenden. Suchen Sie nach dem Symbol 'Foto einfügen' unten im Erstellungsfenster. Es sieht aus wie ein kleines Landschaftsbild. Klicken Sie darauf, um auf Ihr Fotoarchiv zuzugreifen und auszuwählen, welche Schnappschüsse einbezogen werden sollen.

12. Verstecken Sie Ihren Standort vor freigegebenen Fotos


Handy im Auto

Google sammelt Standortinformationen für Fotos. Dies kann beim Organisieren und Durchsuchen Ihres Archivs sehr hilfreich sein. Möglicherweise möchten Sie diese Informationen jedoch nicht preisgeben, wenn Sie Bilder für andere freigeben. Gehen Sie zu Einstellungen, öffnen Sie Ihre Freigabeeinstellungen und wählen Sie 'Geolocation in über einen Link freigegebenen Elementen entfernen', um diese Informationen für alle über einen Link freigegebenen Bilder oder Videos auszublenden.




Lernen Sie fünf Google-Fototricks kennen, die nur Profis kennen.

Erstellungswerkzeuge

13. Erstellen Sie ein Fotobuch




So viel Spaß das Betrachten von Fotos auf einem Bildschirm macht, manchmal möchten Sie nur ein echtes Buch in der Hand halten. Verwenden Sie die Funktion „Fotobücher“, um physische Bücher mit Ihren schönen Bildern zu erstellen und zu bestellen.

14. Machen Sie eine Animation

Bereit sich zu bewegen? Wählen Sie unter 'Fotos' die Option 'Assistent' aus, wählen Sie 'Animation' aus und wählen Sie dann zwischen zwei und 50 Fotos aus. Google erstellt dann aus den Bildern eine unterhaltsame Animation. Dies ist besonders unterhaltsam, wenn Sie eine Sequenz von Action-Aufnahmen haben, die zusammenpassen.

15. Erstellen Sie einen Diashow-Film

Suchen Sie in Ihrer Google Photos-App unter 'Assistent' nach der Option 'Film'. Auf diese Weise können Sie bis zu 50 Fotos oder Videos auswählen, die in eine Diashow eingefügt werden sollen. Sie können Ihre Kreation anpassen, indem Sie verschiedene Filter und einen Soundtrack auswählen. Google bietet eine Auswahl an unterhaltsamen Titeln, von Hunden, die „Blue Danube“ bellen, bis zu optimistischen Jazz-Songs. Sie können Ihre Filmkreation mit Freunden teilen oder in sozialen Medien oder auf YouTube veröffentlichen.

Die Kraft der Suche

16. Suchen Sie nach Orten und Objekten




Google nutzt seine umfassende Suchkompetenz, um Ihre Fotos zu sortieren. So können Sie nach Standort suchen oder nach bestimmten Objekten suchen. Zum Beispiel sollte 'Camping' oder 'Zelt' Bilder von Ihren Outdoor-Abenteuern zeigen, während 'Hawaii' Ihre fabelhaften Urlaubsfotos hervorbringen sollte.

17. Suchen Sie Fotos anhand von Datumsangaben

Wenn Sie Fotos in einem Webbrowser verwenden, achten Sie nebenbei auf die subtile Zeitleiste der Daten. Sie können dies verwenden, um schnell zu einem bestimmten Zeitraum zu navigieren. Sie können auch einen Monat oder ein Jahr oder sogar ein bestimmtes Datum in das Suchfeld eingeben, um nach Fotos zu suchen.

18. Finden Sie Ihre entzückenden Haustierbilder

Google verwendet maschinelles Lernen, um verschiedene Haustiere visuell zu sortieren. Suchen Sie Ihre Fotos nach 'Katze', 'Hund' oder sogar 'Tabby' oder 'Golden Retriever'. Das System ist nicht perfekt, funktioniert aber überraschend gut.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Fotos so organisieren, dass sie kein großes Durcheinander mehr verursachen.

19. Beschriften Sie Personen mit Namen

Klicken Sie auf die Suchleiste und suchen Sie nach der Reihe von Gesichtern, die in kleinen runden Kreisen angezeigt werden. Klicken Sie auf ein Gesicht und Sie haben jetzt die Möglichkeit, einen Namen hinzuzufügen, indem Sie ihn eingeben oder aus Ihren Kontakten auswählen. Profi-Tipp: Auf diese Weise können Sie Ihren Haustieren auch einen Namen geben.

20. Suche nach Emoji


Drohnen mit Waffen befestigt

Öffnen Sie in Pop-up Ihre Google Fotos-App, wechseln Sie zur Suchleiste und geben Sie keinen Text ein, sondern wählen Sie ein Emoji für Ihren Suchbegriff. Ein Katzen-Emoji gibt Katzenfotos zurück, ein Happy-Face-Emoji liefert Bilder von lächelnden Menschen, und eine Geburtstagstorte liefert Geburtstagsbilder. Dies ist möglicherweise nicht die praktischste Methode zum Durchsuchen Ihrer Fotos, aber es macht auf jeden Fall Spaß.




Seien Sie sicher, wenn Sie Fotos Ihrer Kinder online teilen

Jeder liebt es, seine großartigen Kinder vorzuführen, aber es ist ratsam, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, bevor Sie Bilder in sozialen Medien oder über andere Online-Wege teilen.

Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie gefährliche Fehler vermeiden, wenn Sie Fotos Ihrer Kinder online freigeben.