7 riskante Stellen zum Durchziehen Ihrer Debitkarte

Angesichts des jüngsten Ausbruchs von Datenschutzverletzungen in Einzelhandelsgeschäften und Restaurants ist es nicht sicher, Ihre Kredit- / Debitkarte irgendwo zu stehlen. Es sieht so aus, als würden wir unsere Bankdaten jedes Mal, wenn wir sie verwenden, Hackern und Identitätsdieben aussetzen.

Dies wirft die Frage auf: Ist es an der Zeit, die Verwendung von Karten ganz einzustellen und wieder auf Bargeld umzusteigen? Obwohl wir nicht der Meinung sind, dass Sie auf Plastik verzichten sollten, gibt es einige Stellen, an denen Bargeld aus Sicherheitsgründen besser eingesetzt werden kann.

Deshalb müssen Sie diese sieben riskanten Stellen kennen, um Ihre Debitkarte zu klauen.



1. Geldautomaten überfliegen

Lassen Sie uns zunächst ein paar Sicherheitsratschläge besprechen, die Sie vielleicht als ironisch empfinden. Der Ort, an dem Sie Bargeld abholen, könnte darin bestehen, Ihre Daten zu stehlen. Wir sprechen über Ihren Geldautomaten.




Kriminelle haben das Verkleiden und Installieren von sogenannten 'Skimmern' perfektioniert. Diese passen über den Kartenleser an einem Geldautomaten und erfassen Ihre Kontodaten, wenn Sie Ihre Karte klauen. Dann zeichnet eine kleine Kamera über der ATM-Tastatur Ihre PIN auf, wenn Sie sie eingeben.

Einen Abschäumer zu entdecken ist schwer. Ihre beste Verteidigung ist, Ihr Geld von einem Kassierer zu bekommen. Wenn die Bank nicht geöffnet ist, verwenden Sie nur einen Geldautomaten in einem Foyer mit eingeschränktem Zugang.

Sie sollten auch Ihre Hand über die Tastatur halten, wenn Sie Ihre PIN eingeben. Dies verhindert, dass eine Kamera sieht, was Sie gerade tun. Klicken Sie hier, um zu sehen, wie effektiv dieser einfache Trick ist.

2. Tankstellen

Geldautomaten sind nicht die einzigen Orte, an denen Kriminelle Kartenleser installieren können. In der Tat sind Tankstellen ein beliebtes Ziel für Diebe.




Die winzigen, fast unsichtbaren Skimming-Geräte werden im oder am Debit- / Kreditkartensteckplatz einer Gaspumpe installiert. Wenn ein Kunde seine Karte klaut, liest der Abschäumer die Kontoinformationen vom Magnetstreifen.

Der Kriminelle ruft die Informationen dann alle paar Tage ab, indem er an den kompromittierten Tankstellen vorbeifährt und die Kartendaten drahtlos über Bluetooth aus der Ferne abruft. Da Sie Ihre Karte immer noch bei sich haben, wissen Sie nicht einmal, dass Ihre Daten gestohlen wurden, bis unautorisierte Gebühren angezeigt werden. In der Tat alarmierendes Zeug.

Die Verwendung einer Debitkarten-PIN an einer Zapfsäule ist gefährlich. Verwenden Sie stattdessen eine Kreditkarte, da Kreditkartentransaktionen einfacher rückgängig zu machen sind und Sie nur für betrügerische Einkäufe im Wert von bis zu 50 US-Dollar haften.

Sie können in der Tankstelle auch mit einer Karte bezahlen, die viel weniger riskant ist. Für die ultimative Sicherheit zahlen Sie jedoch in bar.

3. Restaurants

Die überwiegende Mehrheit der Kellner und Kellnerinnen sind vertrauenswürdige, fleißige Menschen. Seien Sie also nett zu ihnen und geben Sie ein gutes Trinkgeld für ihren guten Service. Aber ich spreche heute von den wenigen Servern, die nicht so vertrauenswürdig sind.




In den letzten Jahren gab es eine Reihe von Berichten über skrupellose Server, die Handheld-Kartenleser zum Laufen bringen. Sie wischen Kundenkarteninformationen durch und verwenden sie, um später betrügerische Einkäufe zu tätigen.

Low-Tech-Diebe schreiben einfach die Kartennummer auf oder nehmen die Karte sofort zur Hand, was normalerweise nicht gut für sie ist. Von einheimischen Gourmets bis hin zu erstklassigen New Yorker Restaurants scheint kein Ort sicher zu sein. Ich kenne ein paar Leute, deren Karteninformationen in einer Reihe von Pizzabuden gestohlen wurden.

Auch wenn die Mitarbeiter vertrauenswürdig sind, verwenden viele Restaurants ältere Kassensysteme. Diese sind für Hacker einfach zu installieren, Card-Swipe-Software auf.

4. Hotels und hält

Hotels haben ähnliche Sicherheitsprobleme wie Restaurants. Wenn es einen zwielichtigen Hotelangestellten gibt, könnte er beim Durchwischen Ihrer Karte einen Abschäumer verwenden oder die Kartennummer aufschreiben und später verwenden.




Ich habe einen Freund, der diese Erfahrung gemacht hat. Vor ein paar Jahren wohnte er in einem schönen Strandhotel in San Diego und ungefähr einen Monat nach der Reise bemerkte er merkwürdige Belastungen auf seiner Kreditkartenabrechnung.

Das Kreditkartenunternehmen stellte nach einer Untersuchung fest, dass der Hotelangestellte, der ihn eingecheckt hatte, seine Daten gestohlen hatte. Der Dieb war auch nicht sehr schlau, er hat die Kreditkarte meines Freundes verwendet, um seine Stromrechnung zu bezahlen, was es super einfach machte, den Gauner aufzuspüren.

Dies ist eine großartige Erinnerung, um Ihre Kontoauszüge immer im Auge zu behalten, wenn verdächtige Gebühren erhoben werden. Wenn Sie ungewohnte Aktivitäten bemerken, melden Sie diese sofort.

5. Stores

Restaurants und Tankstellen sind saftige Ziele: ein ständiger Strom von Kunden, einige nicht aus der Region. Gleiches gilt für Geschäfte. In der Tat sind Kreditkartenabschäumer ständig zu finden, auch in Einzelhandelsgeschäften.




Bei kleinen Einkäufen ist Bargeld das Mittel der Wahl. Verwenden Sie Bargeld im Supermarkt oder beim Kauf von Kleidung. Verwenden Sie für größere Einkäufe eine Kreditkarte anstelle einer Debitkarte. Auch hier haben Sie weniger Haftung mit einer Kreditkarte.

Wir haben bereits erklärt, dass es bessere Betrugsschutzsysteme gibt. Außerdem kann ein Hacker Ihr Bankkonto nicht mit einer Kreditkarte überziehen. Überziehungsgebühren müssen Sie nicht zusätzlich zu allem anderen bekämpfen.

Verwenden Sie nach Möglichkeit die Zahlungsmethode mit dem EMV-Mikrochip Ihrer Karte, anstatt zu wischen. Dies ist sicherer, da jede EMV-Transaktion einen eindeutigen Code ausgibt und sich im Gegensatz zu den permanenten Informationen auf einem Magnetstreifen jedes Mal ändert.

Ein weiterer Weg, um das Überfliegen von Geschäften zu verhindern, ist die Verwendung kontaktloser Zahlungsmethoden wie Apple Pay oder Android Pay. Mit dieser Methode müssen Sie nicht einmal Ihre Karte aus der Brieftasche nehmen. Sie benötigen lediglich Ihr Telefon oder Ihre Uhr. Wie EMV geben kontaktlose Methoden wie diese einen eindeutigen Code für jede Transaktion aus und sind auf jeden Fall sicherer als das Durchwischen von Karten.

6. Online

Bei so vielen Horrorgeschichten über Datenschutzverletzungen und Hacker, die die Schlagzeilen beherrschen, mag dies offensichtlich erscheinen. Wir sprechen über Online-Shopping.




Technisch gesehen wischen Sie Ihre Debitkarte nicht, wenn Sie online einkaufen, aber Sie geben immer noch alle wichtigen Karteninformationen ein. Das ist alles, was ein potenzieller Cyberkrimineller braucht, um Sie zu verarschen. Es ist aus den oben genannten Gründen eine gute Idee, beim Online-Einkauf Kreditkarten anstelle von Debitkarten zu verwenden.

Bevor Sie einen Online-Kauf abschließen, sollten Sie auch sicherstellen, dass die Site verschlüsselt ist, damit Ihre Informationen privat und geschützt bleiben. Bei verschlüsselten Sites wird in der Adressleiste https anstelle von http angezeigt.


beste LED-Glühbirnen 100 Watt Äquivalent

Bonus: Klicken Sie hier, um Informationen zu einer Browsererweiterung zu erhalten, mit der Tausende von Websites von unsicherem 'http' auf sicheres 'https' umgestellt werden können.




7. Mobile Anbieter

Hier ist ein anderer Ort, an dem Kunden Debitkarten verwenden, die nicht so sicher sind. Mobile Anbieter.




Waren Sie schon einmal auf einem Bauernmarkt oder auf einer Straßenmesse, wo Verkäufer Lebensmittel oder Kunsthandwerk verkaufen? Häufig ist bei diesen Anbietern ein Plastik-Dongle mit ihrem Smartphone verbunden, mit dem sie Kredit- / Debitkartenzahlungen akzeptieren können.

Dies ist im Grunde genommen ein Vertrauensproblem. Vertrauen Sie jedem Anbieter, den Sie auf einer Straßenmesse gesehen haben? Ich weiß nichts über dich, aber meine Antwort ist nein.

Wenn Sie etwas von einem Anbieter kaufen, empfehle ich die Verwendung von Android oder Apple Pay. Die neueren Square Pay-Felder ermöglichen diese Arten von Zahlungen. Wenn nicht, verwenden Sie eine Kreditkarte anstelle Ihrer Debitkarte.

Banken versuchen, Debit- / Kreditkarten sicherer zu machen. Hier erfahren Sie, wie Chips helfen können

In den letzten Jahren haben Sie wahrscheinlich diesen wichtigen Zusatz zu Ihren Kreditkarten und Debitkarten gesehen. Vielleicht hat Ihre Bank plötzlich jede einzelne Neuausgabe veranlasst, und die neuen haben ein glänzendes kleines Quadrat. Diese kleinen glänzenden Quadrate heißen EMV-Chips. Aber wofür sind sie wirklich? Und können sie Sie wirklich vor einigen der schlimmsten Kreditkartenverbrechen schützen?

Erfahren Sie, warum EMV-Chips funktionieren und warum sie unverzichtbar sind, wenn Sie hier klicken.