Apple Pay vs. Samsung Pay vs. Google Pay: Welches ist das Beste?

Die Technologie hat viele Dinge ersetzt, die für uns selbstverständlich waren, wie Festnetztelefone, Schreibmaschinen und Papierkarten. Aber viele Menschen tragen immer noch etwas mit sich herum, das Tech-Unternehmen gerne in die Geschichte einbeziehen würden: Brieftaschen.

Die meisten von uns haben jetzt Zugang zu einer Alternative zu einer altmodischen Brieftasche. Die drei wichtigsten Optionen für mobile Zahlungssysteme sind Apple Pay, Google Pay und Samsung Pay. Sie alle verwandeln Ihr Smartphone (oder bestimmte Smartwatches) in eine mobile Geldbörse, mit der Sie für Einkäufe bezahlen können, ohne eine Kreditkarte oder Bargeld ausgeben zu müssen.

Es ist eine interessante Frage, welches mobile Zahlungssystem zu wählen ist. Schauen wir uns an, wie sie sich gegenüberstehen, und sehen wir uns dann an, wie Sie am einfachsten entscheiden können, welche Sie ausprobieren sollten.



Einführung in mobile Geldbörsen

Mobile Zahlungsplattformen ermöglichen kartenloses Bezahlen bei unterstützenden Händlern. Normalerweise sehen Sie ein Schild an einem Register, das Ihnen mitteilt, welche Systeme unterstützt werden. Es ist nicht überall erhältlich, aber viele große Einzelhändler unterstützen diese neuen Systeme.




Sie laden zunächst eine App herunter (oder die App ist möglicherweise bereits auf Ihrem Telefon vorinstalliert) und registrieren dann Kredit- oder Debitkarten bei dieser App. Anschließend tippen Sie auf Ihr Telefon oder halten es an einem kompatiblen Kassenterminal in der Nähe eines kartenlosen Lesegeräts und schließen den Zahlungsvorgang mit einem Reißverschluss.


Wann ist es Zeit, einen neuen Laptop zu kaufen?

Möchten Sie Ihre Smartphone-Rechnungen einschränken? Hier erfahren Sie, wie Sie dies tun können.




Wie sie vergleichen

Wie Sie aufgrund der Namen vermuten, ist Google Pay für Android-Telefone gedacht, Apple Pay für iPhones und iPads und Samsung Pay für High-End-Samsung-Geräte wie die Galaxy-Reihe. Alle drei Dienste sind sowohl in den USA als auch an zahlreichen internationalen Zielen verfügbar.




Die drahtlose Magie geschieht dank einer Technologie, die Nahfeldkommunikation (Near Field Communications, NFC) genannt wird. Die Bezahlsysteme sind mit Händlerterminals kompatibel, die NFC unterstützen. Sie können auch für In-App-Käufe verwendet werden.

Bei der Authentifizierung einer Zahlung können Sie mit allen Pay-Apps eine der normalen Methoden zum Entsperren von Telefonen verwenden. Für Samsung Pay können Sie sich also mit einem Finger, einer PIN oder mithilfe des Iris-Scanners auf kompatiblen Geräten authentifizieren. Für Apple Pay können Sie Ihren Fingerabdruck, einen Passcode oder FaceID mit dem iPhone X verwenden. Google Pay funktioniert, wenn das Telefon mit einem Fingerabdruck, einem Kennwort, einer PIN oder einem Muster entsperrt ist.

Apple Pay unterstützt Online-Einkäufe auch über den Safari-Browser, was ein schöner Vorteil ist. Suchen Sie an der Kasse bei den teilnehmenden Händlern nach der Apple Pay-Option. Sie müssen Ihren Einkauf weiterhin mit einem Fingerabdruck, einem Passcode oder einer FaceID authentifizieren. Diese Funktion ist nicht nur auf Apple-Smartphones und -Tablets beschränkt. Sie können Apple Pay mit einem MacBook Pro verwenden, das mit TouchID ausgestattet ist.

Samsung Pay ist zwar auf Samsung-Geräte beschränkt, bietet jedoch einen überzeugenden Vorteil gegenüber Apple Pay und Google Pay. Mit dem Samsung-System können Sie mit Ihrem Smartphone an älteren Terminals bezahlen, die noch Magnetkartenleser verwenden.

Diese raffinierte Technologie funktioniert, wenn Sie Ihr Samsung-Telefon gegen die Registrierkasse halten. Das Telefon gibt ein Signal aus, das den Magnetstreifen einer Kreditkarte nachahmt. Beachten Sie, dass dies bei Kartenlesern nicht funktioniert, in die Sie die Karte vollständig einführen müssen, wie dies häufig an Tankstellen der Fall ist.

Wenn Sie ein großer Fan von PayPal sind, werden Sie entweder mit Google Pay oder Samsung Pay zufrieden sein, Apple Pay unterstützt dies jedoch nicht.

Steigern Sie Ihr Android-Erlebnis mit diesen 5 nützlichen Tipps.

Welches Bezahlsystem passt zu Ihnen?

Die Wahl zwischen Apple Pay, Google Pay und Samsung Pay sollte keine knifflige Entscheidung sein. Entscheiden Sie sich für das System, in das Sie bereits investiert haben. Dies bedeutet Apple Pay, wenn Sie ein iPhone haben, oder Google Pay, wenn Sie ein Android-Gerät haben.




Wenn Sie ein unterstütztes Samsung-Gerät haben, können Sie zwischen Samsung Pay und Google Pay wählen. Sie können beide Apps haben, aber eine muss als Ihre standardmäßige kartenlose Zahlungsmethode festgelegt werden. Die Unterstützung von Samsung Pay für magnetische Lesegeräte könnte den meisten Nutzern den Vorteil von Google Pay verschaffen.

Während das Bezahlsystem bei der Auswahl eines neuen Telefons eine Rolle spielen kann, unterscheiden sich die drei konkurrierenden Optionen nicht grundlegend genug, um Sie zum Kauf einer Marke über eine andere zu bewegen. Entscheiden Sie sich für das für Sie am besten geeignete Smartphone und nutzen Sie die Bezahloption als zusätzlichen Komfort.