Müssen Sie Apps noch schließen?

Wenn Sie wie die meisten Menschen sind, werden Sie sehr zufrieden, wenn Sie Ihr Haus „im Frühjahr putzen“. Ihre Familie und Sie verbringen einen oder zwei Tage mit einer gründlichen Reinigung.

Sie staubsaugen, schrubben Ihre Badewannen, wischen den Boden und packen Schachteln mit alter Elektronik für Good Will. Wenn Sie wirklich ehrgeizig sind, entwirren Sie auch alle Kabel, die Ihre Fernseher, Laptops und Router verbinden.

Dieser jährliche Frühjahrsputz kann ein ganzes Wochenende in Anspruch nehmen. Und das aus gutem Grund: Es gibt nichts Schöneres als das Gefühl, dass Sie sich um Ihr Zuhause kümmern und sicherstellen, dass alles optimal funktioniert.



Dies erklärt, warum viele Menschen unnötigerweise versuchen, ihre Smartphones und Tablets im Frühjahr zu reinigen. Unabhängig davon, ob Sie ein Apple iPhone oder ein Android-Betriebssystem von Google verwenden, verbringen Sie wahrscheinlich viel Zeit damit, Apps zu schließen.

Möglicherweise denken Sie, dass Sie dadurch die Leistung Ihres Smartphones oder Tablets verbessern. Möglicherweise denken Sie, dass Sie die Akkulaufzeit verbessern.

Die Kugel auf Apple Apps

Wissen Sie, wie Sie das Schließen von Apple Apps erzwingen können? Möglicherweise tun Sie dies so oft, dass Sie nicht einmal darüber nachdenken.




Bei den meisten iPhones, einschließlich iPhone 8, doppelklicken Sie zunächst auf die Home-Schaltfläche. Daraufhin werden die Apps angezeigt, die Sie zuletzt verwendet haben.


gekauftes gestohlenes Telefon

Dann finden Sie die App, die Sie schließen möchten, indem Sie nach rechts oder links wischen. Wischen Sie in einer App nach oben, um sie zu schließen.




Dies ist laut Apple jedoch nur in Ausnahmefällen der Fall. Tatsächlich lautet die Aussage des Apple-Supports wie folgt: 'Sie sollten das Schließen einer App nur erzwingen, wenn sie nicht reagiert.'

Warum? Nun, es stellt sich heraus, dass Apples iOS-Betriebssystem so gut konzipiert ist, dass Apps eingefroren werden, wenn sie nicht verwendet werden.

Apple-Experte John Gruber über das Schließen von Apple-Apps im Sommer

Der Punkt ist, dass Sie Apple Apps einfach nicht schließen müssen. Aber was ist mit Android?

Was ist mit Android Apps?

Wenn Sie seit einiger Zeit das Android-Betriebssystem von Google verwenden, wissen Sie dies. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Google im Gegensatz zu Apple, das die Herstellung aller seiner iPhones überwacht, nicht die meisten Android-Smartphones und -Tablets herstellt.




Daher unterscheidet sich die Funktionsweise Ihres Smartphones möglicherweise geringfügig vom Smartphone eines anderen Android-Benutzers. Der Punkt ist, dass diese Tipps höchstwahrscheinlich für Sie zutreffen, die schrittweisen Anweisungen für Ihr Smartphone jedoch möglicherweise anders sind.

Wenn Sie das Schließen von Apps auf Ihrem Android-Gerät erzwingen möchten, ist die gute Nachricht, dass Sie dies nicht tun müssen. Ähnlich wie Apples iOS-Betriebssystem ist Googles Android jetzt so gut gestaltet, dass Apps, die Sie nicht mehr verwenden, die Akkulaufzeit nicht mehr so ​​belasten wie früher.

Google-Manager wie Hiroshi Lockheimer, Senior Vice President für Plattformen und Ökosysteme für Android, Chrome, Chrome OS und Play, rieten den Nutzern, Android-Apps nicht zu schließen. Er sagt, dass Android darauf ausgelegt ist, die App-Leistung zu maximieren, sodass Sie dies nicht tun müssen.


Vampir-Stromverbrauch

Wenn Sie das Schließen einer Android-App erzwingen müssen, gehen Sie je nach verwendeter Marke wie folgt vor: Apps >> Einstellungen >> Anwendungen >> Anwendungsmanager >> Öffnen Sie die App, die Sie schließen möchten >> Klicken Sie auf Force Stop.




Was ist mit ständig hörenden Apps?

Nachdem wir Ihnen jetzt mitgeteilt haben, dass Sie Ihre Smartphone-Apps normalerweise nicht schließen müssen, fragen Sie sich möglicherweise, ob Sie Apps wie Facebook und den virtuellen Assistenten von Amazon, Alexa, immer hören können. Sie müssen diese Apps nicht deaktivieren, möchten sie jedoch möglicherweise vom Hören abhalten.




Hier ist, worüber wir sprechen. Die Apps, mit denen Sie mit ihnen sprechen oder mündlich interagieren können, sind häufig immer aktiviert.


Stammbäume abbestellen

Sie müssen das Schließen dieser Apps nicht erzwingen. Möglicherweise möchten Sie jedoch verhindern, dass sie Ihnen zuhören. Die Art und Weise, dies zu tun, hängt vom verwendeten Gerät und der App ab, die Ihnen immer zuhört.




Wenn Sie beispielsweise verhindern möchten, dass Facebook auf Android immer aufgelistet wird, versuchen Sie dies. Einstellungen >> Anwendungen >> Anwendungsmanager >> Nach Facebook suchen >> Berechtigungen >> Mikrofon ausschalten.

Ein Fehler, den Sie niemals mit Ihren Apps machen sollten, wenn Sie versuchen, Batteriestrom zu sparen

Das Schließen von Apps auf Ihrem Smartphone oder Tablet ist befriedigend. Es ist das Gefühl, dass man bekommt, wenn alles an seinem Platz ist und sein maximales Potenzial entfaltet.

Glücklicherweise erledigen Ihr Smartphone und Tablet die meiste Arbeit für Sie, sodass Sie Apps nicht schließen müssen. In der Tat könnten Sie mehr Schaden als Nutzen anrichten, wenn Sie dies tun.

Klicken Sie hier, um herauszufinden, warum das Schließen von Apps die Akkulaufzeit nicht verlängert.