Verlieben Sie sich nicht in diesen Facebook-Schwindel, der erneut die Runde macht

Es ist zu wiederholen, dass Facebook einer der Top-Hubs für Desinformation im Web ist. Tatsächlich ist es so effektiv, um Propaganda und Scherze zu verbreiten, dass es für einen Großteil der Bemühungen Russlands zur Einmischung in Wahlen den Nullpunkt erreichte. Ungeachtet dessen, was Zuckerberg und sein Unternehmen vorgeben, um das System zu optimieren, gibt es auf der Plattform genug gefälschte Nachrichten, um Millionen von Menschen dazu zu verleiten, Dinge zu tun oder zu kaufen, mit denen sie möglicherweise nicht in ihrem besten Interesse sind.

Ein perfektes Beispiel dafür, wie Scherze auf Facebook gedeihen, ist das Wiederauftauchen eines klassischen Stücks Fake New. In einem viralen Post wird behauptet, dass Facebook ab 'morgen' alle von Ihnen geposteten Inhalte besitzt. Dies bedeutet, dass Ihre Figur für Werbematerial verwendet, an andere Käufer verkauft oder an Dritte weitergegeben werden kann. Schlimmer noch, die 'Regeländerung' ist angeblich auch rückwirkend!

Für alle, die mit der Funktionsweise von Facebook und seinen Datenschutzrichtlinien vertraut sind, ist die Behauptung lächerlich. Wenn Mark Zuckerbergs „Rechtssprache“ jedoch nicht Ihre Muttersprache ist, werden wir diesen Schwindel umfassend entlarven und erklären, warum es sich nicht lohnt, sich darüber Gedanken zu machen, auch wenn es wahr ist!



Eine Explosion aus der Vergangenheit

Ein guter Scherz ist einer guten urbanen Legende sehr ähnlich. Idealerweise sollte es mündlich weitergegeben werden und in den Köpfen von Menschen bleiben, die es hören, lange nachdem es zum ersten Mal „Trending“ einsetzt.


Warum muss ich mich jedes Mal bei Google Mail anmelden?

Die Falschmeldung „Facebook Rule Change“ ist ein perfektes Beispiel dafür. Es wurde zum ersten Mal in den Anfängen von Facebook in Umlauf gebracht, zusammen mit einem ähnlich blöden Streich, dem zufolge das Unternehmen vorhatte, Nutzern eine Gebühr für seinen Service in Rechnung zu stellen. Das hat sich so weit verbreitet, dass Facebook aufgefordert wurde, auf seiner Homepage zu vermerken, dass 'Facebook kostenlos ist und es immer sein wird'.




Hier ist der Trendschwindel - in seiner Gesamtheit wiedergegeben:


beste Weg, um Speicherplatz auf dem PC freizugeben

'Nicht vergessen, morgen beginnt die neue Facebook-Regel, in der sie Ihre Fotos verwenden können. Deadline heute nicht vergessen !!! Es kann in Gerichtsverfahren in Rechtsstreitigkeiten gegen Sie verwendet werden. Alles, was Sie jemals gepostet haben, wird ab heute veröffentlicht. Auch gelöschte Nachrichten oder Fotos sind nicht zulässig. Es kostet nichts für ein einfaches Kopieren und Einfügen, besser als Nachsicht. Channel 13 News sprach über die Änderung der Datenschutzbestimmungen von Facebook. Ich erteile Facebook oder mit Facebook verbundenen Unternehmen keine Erlaubnis, meine Bilder, Informationen, Nachrichten oder Beiträge sowohl in der Vergangenheit als auch in der Zukunft zu verwenden. Mit dieser Erklärung mache ich Facebook darauf aufmerksam, dass es strengstens untersagt ist, mich auf der Grundlage dieses Profils und / oder seines Inhalts offenzulegen, zu kopieren, zu verbreiten oder sonstige Maßnahmen gegen mich zu ergreifen. Der Inhalt dieses Profils ist eine private und vertrauliche Information. Die Verletzung der Privatsphäre kann gesetzlich geahndet werden (UCC 1-308- 1 1 308-103 und das Römische Statut). HINWEIS: Facebook ist jetzt eine öffentliche Einrichtung. Alle Mitglieder müssen eine Notiz wie diese posten. Wenn Sie möchten, können Sie diese Version kopieren und einfügen. Wenn Sie eine Erklärung nicht mindestens einmal veröffentlichen, werden stillschweigend die Verwendung Ihrer Fotos sowie die in den Profilstatusaktualisierungen enthaltenen Informationen zugelassen. FACEBOOK HAT NICHT MEINE ERLAUBNIS, FOTOS ODER NACHRICHTEN ZU TEILEN. “




Der Hoax 'Regeländerung' schlägt das folgende Szenario vor: 'Morgen', Facebook wird seine Regeln so ändern, dass alle Inhalte, die Sie von Anfang an gepostet haben, 'in Besitz' genommen werden. Das Unternehmen kann die Informationen, die Sie gegen Sie veröffentlicht haben, 'in Rechtsstreitigkeiten' verwenden. Wenn Sie also eine 'Urheberrechtserklärung' veröffentlichen, sind Sie von dieser drückenden Bestimmung befreit.

Die Behauptung ist, wenn es nicht schon offensichtlich war, vollkommen hokum.

Den Stier niederreißen

Erstens ist es wichtig, dass Facebook erkannt wirdbereits hat das Recht, Ihre Inhalte zu verbreiten und zu teilen. Es ist in der Tat in der Datenschutzerklärung im Klartext.


eine Festplatte zerstören

Was die Firma machtnicht Das Copyright Ihrer Bilder liegt jedoch bei Ihnen. Nur die Originalplakate von Inhalten auf Facebook sind urheberrechtlich geschützt, wodurch sie das Eigentum an ihrem eigenen Material erlangen. Dies gilt für jeden, der Facebook zu einem beliebigen Zeitpunkt nutzt.




Selbst wenn Facebook hypothetisch das Urheberrecht an Ihren Inhalten besitzt und Sie lediglich eine Absichtserklärung kopieren und einfügen, ist dies kein Grund, Ihnen das Eigentum zu gewähren. Kein Anwalt würde das belegen. Sie müssten den Nutzungsbedingungen effektiv widersprechen - was letztendlich bedeutet, dass Sie Facebook überhaupt nicht nutzen!

Es ist komisch, dass Facebook sich nicht mit der aktuellen Inkarnation dieser Falschmeldung befasst, da dies bereits geschehen ist ... in einem eigenen Servicevertrag!


ist die touchbar wert

Wenn Sie diesen Beitrag von einem Freund oder Familienmitglied sehen, teilen Sie ihn nicht. Alles, was es tut, ist, gefälschte Nachrichten zu verewigen - und das ist etwas, das niemand erwischen möchte. Also ruhe dich aus, du besitzt deine Sachen immer noch. Das lässt Facebook jedoch nicht von der Leine, wenn es um frühere Inhalte und Daten geht.




Vielleicht ist dieser Scherz doch nicht so weit hergeholt ...

Alternative zu Facebook

Wenn Sie nach einer Alternative zu Facebook suchen, bei der Sie mit Gleichgesinnten in Kontakt treten, Inhalte sicher austauschen und auf dem neuesten Stand der Technik bleiben können, besuchen Sie die neue Website Komando Gemeinschaft (früher Kims Club).