Facebook hilft Werbetreibenden dabei, Sie anhand Ihrer Kreditwürdigkeit zu erreichen

Wir alle wissen, dass Facebook unsere personenbezogenen Daten erhebt und an Dritte verkauft oder weitergibt. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass es auch Ihre vergangenen Standorte, Interessen, demografischen Informationen und Freundesgruppen entzieht.

Berichten zufolge gibt Facebook im Rahmen einer Unternehmenspartnerschaft all diese Informationen an Telekommunikationsunternehmen weiter. Unternehmen nutzen diese Daten, um ihre Facebook-Werbung effizienter auszurichten, was zunächst gut klingt. Wenn Sie mit Anzeigen gefüttert werden, erhalten Sie Anzeigen, die auf Ihren Interessen basieren. Datenschutzfachleute befürchten jedoch, dass die Daten diesen Unternehmen auch dabei helfen könnten, Informationen zu extrapolieren, um Ihre Kreditwürdigkeit zu erraten.

Das Schlimmste an diesem System ist möglicherweise, dass die Verbraucher unabsichtlich Informationen bereitstellen, die gegen sie verwendet werden könnten.



Wie Facebook Unternehmen Ihre Informationen gibt

Laut einem Bericht in The Intercept wurde das Tool „Actionable Insights“ im vergangenen Jahr in einem Facebook-Engineering-Blog leise angekündigt. Der Beitrag befasste sich mit der Frage, wie das Tool von seinen Telekommunikationspartnern verwendet werden kann, um die Konnektivität in Gebieten auf der ganzen Welt zu verbessern, in denen der Service nur sporadisch ist.


netflix new melde dich per email an

Der Blog erwähnte jedoch auch, wie das Tool als „Analysetool“ verwendet werden könnte, um „bessere Geschäftsentscheidungen zu ermöglichen“.




Ein Facebook-Sprecher sagte gegenüber The Intercept, dass Actionable Insights keine Daten von Benutzern sammelt, die noch nicht erfasst wurden. Stattdessen werden die Daten neu gepackt, damit sie für Drittanbieter in der Telekommunikations- und Smartphone-Branche nützlich sind.

Hilft Facebook Kunden von Drittanbietern beim Erraten von Kredit-Scores?

In von The Intercept erhaltenen Dokumenten können die Daten jedoch tatsächlich zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit herangezogen werden - mit Unterstützung von Facebook.


Community-Belohnungsprogramm verizon

In den Dokumenten hat Facebook dargelegt, wie ein ausländischer Werbekunde Personen aufgrund ihres Guthabens von zukünftigen Werbeangeboten ausschließen wollte.




Aus den Dokumenten: „Mit Hilfe von Daten, die über Actionable Insights bereitgestellt wurden, konnte ein Data Science-Stratege, für den Facebook weiterhin Mitarbeiter engagiert, Kundenprofile mit wünschenswerten und unerwünschten Bonitäten erstellen. Der Werbekunde nutzte diese Profile dann, um Facebook-Nutzer, die diesen Profilen ähnelten, anzusprechen oder auszuschließen. “

Benutzer, die gewünschten Profilen ähneln, werden als gleichartige Zielgruppen bezeichnet. Die Verwendung von Lookalike-Zielgruppen ist in der digitalen Werbung üblich und ermöglicht es Marketern, eine Liste der vorhandenen Kunden zu erstellen und diese auf Facebook anhand von Faktoren wie demografischen Merkmalen und angegebenen Interessen mit Nutzern abzustimmen, die der ursprünglichen Liste ähneln.

Personen mit „unerwünschtem“ Kredit werden von diesem Werbetreibenden offensichtlich nicht angesprochen. Die Facebook-Daten über Sie werden daher von Werbetreibenden verwendet, um einen inoffiziellen Kredit-Score zu erstellen, der nur auf Ihren Standorten, Interessen, demografischen Informationen und Freundschaftsgruppen basiert.


das Riesenhuhn

Facebook hat auf den Bericht von The Intercept zurückgedrängt: 'Wir haben die Kreditwürdigkeit von Personen weder für Actionable Insights noch für andere Anzeigen bewertet, und Facebook verwendet die Kreditinformationen von Personen nicht für die Schaltung von Anzeigen.'




Facebook scheint jedoch eigene Vorurteile zu zeigen, selbst wenn Werbetreibende dem Unternehmen mitteilen, dass sie möchten, dass ihre Anzeigen von einem möglichst breiten Publikum gesehen werden.

Forscher der Northwestern University, der University of Southern California und der gemeinnützigen Interessenvertretung Upturn haben Facebook-Anzeigen gekauft und darum gebeten, dass sie einem breiten Publikum gezeigt werden.


bester Laptop auf Amazon

Die Forscher stellten fest, dass „trotz neutraler Targeting-Parameter eine signifikante Verschiebung der Anzeigenschaltung in Bezug auf Beschäftigung und Wohnmöglichkeiten in Verbindung mit Geschlecht und ethnischer Zugehörigkeit zu„ echten “Anzeigen besteht. Unsere Ergebnisse zeigen bisher unbekannte Mechanismen, die zu einer potenziell diskriminierenden Anzeigenschaltung führen können, selbst wenn Werbetreibende ihre Targeting-Parameter als hochgradig inklusiv festlegen. “




So schützen Sie Ihre Facebook-Daten

Wenn Sie seit Jahren ein Facebook-Nutzer sind, können Sie nicht alles löschen, was er über Sie weiß. Sie können jedoch Schritte unternehmen, um den Zugriff auf Ihre Informationen einzuschränken. Der naheliegendste Schritt? Lösche deinen Facebook-Account, aber das ist leichter gesagt als getan. Und selbst wenn Sie Ihr Konto kündigen, können Sie nicht zurücknehmen, was Sie ihnen bereits gegeben haben.

Sie können auch sicherstellen, dass Ihre Einstellungen auf privat festgelegt sind und dass Sie alle Apps entfernen, die Sie nicht verwenden. Dieser Beitrag vom Anfang dieses Jahres wird Ihnen helfen, Ihre Facebook-Daten zu schützen.